Basiskurs Eis

Seilkunde beim Piztaler Gletscher

... die ideale Vorbereitung für Hochtourenwochen

Eine solide Ausbildung ist der Grundstein um sich sicher im Eis und Schnee bewegen zu können. Verschiedene Sicherungstechniken in Schnee und Eis, das richtige Gehen mit Steigeisen, Spaltenbergung, Knotenkunde (Vorkenntnisse von Vorteil - Achter, Halbmastwurf, Mastwurf usw.)  und die Handhabung des Eispickels sind nur einige Punkte des umfangreichen Ausbildungsprogramms. Unser Stützpunkt für diese Tage ist das Taschachhaus im Pitztal auf 2.434 m. In unmittelbarer Umgebung bieten sich uns ideale Voraussetzungen für sämtliche Ausbildungsinhalte dieses Kurses um das Erlernte anzuwenden. Auch bei Schlechtwetter ist für Programm gesorgt, da die Hütte über eine Kletterhalle mit 112m² Kletterfläche verfügt, in der z.B. eine Gletscherspaltenbergung bestens "trocken" geübt werden kann. Und wenn Du anschließend gleich eine Herausforderung sucht, dann findest Du bei einer unserer mehrtägigen Hochtouren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden sicherlich die richtige Tour. Für leistungsstarke Hochtourengeher, die schon Erfahrung haben und beim Basiskurs Eis ihre Kenntnisse aufgefrischt haben, ist unsere Tour auf den Ortler über den Hintergrat eine tolle Anschlussmöglichkeit.

4 Tage von Montag - Donnerstag

Kondition:
Technik:
Merken Anfrage stellen Jetzt BUCHEN
600,00 €
pro Person
Seilkunde beim Piztaler GletscherSpaltenbergungAnbringen von Fixpunkten im Schnee und EisSeiltechnik - Anseilen auf dem Gletscher

Tourenbeschreibung
Alle Tagesbeschreibungen anzeigen

Tag 1Anreise Pitztal - Materialcheck - Aufstieg zum Taschachhaus750 mca. 2,5 Std.
Tag 2Ausbildungen in Theorie und Praxis
Ausbildung in Theorie und Praxis in Hüttenumgebung oder in der Kletterhalle.
mehr...
Tag 3Ausbildungen in Theorie und Praxis
Tag 4Ausbildungen in Theorie und Praxis750 mca. 2 Std.

Praxis im Eis:

Gehen mit Steigeisen und Pickel
Abbremsen und Stürzen
Seiltechnik; Anseilen auf dem Gletscher
Frontalzackentechnik & Eisklettern
Anbringen von Fixpunkten im Schnee und Eis
Spaltenbergung
Abseilen/Rückzug, Rettungstechniken

Theorie im Eis:

Seilkunde / Gebietsinfo / Ausrüstungskunde
Kartenkunde & Umgang mit Führerliteratur
Orientierung im Gebirge
Alpine Gefahren
Erste Hile
Wetterkunde
Moderne Tourenplanung

Details im Überblick

Leistungen

Bergführer
3 x Ü/HP Hütte (Lager oder Mehrbettzimmer)
Technische Ausrüstung (leihweise)
Theorieabende

Mindestteilnehmerzahl

5 Personen
max. 6 Personen

Zahlungsinfo

Anzahlung 100,- EUR p.P. bei Buchung
Restzahlung 14 Tage vor Tourenstart

Zusatzkosten

Reiseversicherung (opt.)
Rucksacktransport 10.- EUR, max. 15 kg, Anmeldung erforderlich
Zwischenmahlzeiten, Jause
Getränke

Treffpunkt

09:45 Uhr Hotel Gundolf, Parkplatz

Dauer

4 Tage von Montag - Donnerstag

Rückkehr

Rückkehr am letzten Tag ca. 14 Uhr

Ausrüstung

  • Rucksack mit Regenhülle 30 - 40 L
  • Tagesrucksack (25 l)
  • Steigeisenfeste Bergschuhe
  • 2 Paar Wandersocken
  • bequeme Berghose
  • Softshell- oder Fleecejacke
  • Regenjacke und -hose (kein Poncho!)
  • atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung
  • Wechselwäsche
  • 2 Paar Handschuhe
  • Mütze
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche
  • Energieriegel nach persönlichem Bedarf
  • Kulturbeutel
  • kleines Handtuch, Hüttenschuhe
  • Personalausweis
  • Teleskopstöcke
  • evtl. Regenschirm
  • evtl. Gamaschen
  • gute Stirnlampe
  • Sitzgurt *
  • Steinschlaghelm *
  • Sicherheitskarabiner 3-Wege *

    Z.B. Ball Lock von Petzl

  • Steigeisen *
  • Pickel *
  • Blasenpflaster & Tape

    Ein hautverträgliches Tape zum Abkleben von empfindlichen Stellen im Schuh sollte unbedingt mit in den Rucksack. Außerdem ist es hilfreich vorsorglich Blasenpflaster dabei zu haben.

  • Hüttenschlafsack (Vorschrift)

Anfahrt & Routenplaner

Treffpunkt

09:45 Uhr Hotel Gundolf, Parkplatz


Route mit Google-Maps berechnen

Bergschule Kleinwalsertal, Walserstr. 262, A-6992 Hirschegg

600,00 €
pro Person

Weitere interessante Touren


Touren-Angebote für
Kurzentschlossene und Mitfahrzentrale

Touren - Restplätze Mitfahrzentrale