Den Walserweg wandern

Der Walserweg mit Gepäcktransport

Einöd bei der Alpenüberquerung

Kulturwanderung auf den Spuren der Walser!

Vor 1000 Jahren besiedelten Stammesangehörige eines germanischen Volkes Gebiete im Oberwallis. Man nannte sie Walliser. Ihre Erfahrung als Hochgebirgssiedler ermöglichte ihnen später die Gründung immer neuer Kolonien in zuvor nicht oder kaum genutzten Gebirgslagen. Die letzten Stationen der Walser Pioniere waren das Große Walsertal, der Arlberg, der Tannberg und zuletzt das Kleinwalsertal. Unsere Wanderroute verbindet Stätten der Walser Lebensweise, Walser Siedlungsformen, Haus- und Stallbau sowie landwirtschaftliche Eigenheiten mit regionalen Produkten und feinstem Genuss. Über die Alppässe auf alten Salz- und Kirchwegen, die Säumerstraßen und den Bergmähder-Pfaden des kleinen Bergvolkes führt uns diese geschichtliche Tour. Lernen Sie Land und Leute, ihre Geschichte und Sprache kennen - ein kulturelles und kulinarisches Erlebnis. Bilder: Andreas Riedmiller

5 Tage von Sonntag - Donnerstag

Kondition:
Technik:
Merken Anfrage stellen Jetzt BUCHEN
995,00 €
pro Person
Einöd bei der AlpenüberquerungBergmähder-Pfaden werden die schmalen Wege genanntEinkehr auf der oberen GemstelhütteAlter Walserofen mit Ofabänkle

Tourenbeschreibung
Alle Tagesbeschreibungen anzeigen

Tag 1Mittelberg - Hochkrumbach - Warth - Gehrner Hof
Aufstieg von Mittelberg zum Gemstelpass 1.970m (Einzug der ersten Walser-Familien). Abstieg - früher zum Gebiet Tannberg (das 1.Walser Gericht) - heute Hochkrumbach zum Simmel (europäische Wasserscheide) auf dem alten Salz-Kirchweg nach Warth. Hier nächtigen wir im Gehrner Hof oder in einem anderen verfügbaren Gasthof.
mehr...
1070 m650 mca. 5 Std.
Tag 2Warth - Bürstegg - Lech - Hotel Omesberg
Steiler Aufstieg auf einem altern Säumerpfad von Warth zum Wannenkopf nach Bürstegg 1.719 m - ehemals höchstgelegene Dauersiedlung der Walser in Vorarlberg anno 1453 über die Kräuter-Heuweiden - Abstieg bis zur Bodenalp und auf dem Lechweg - früher ein alter Säumerweg nach Lech am Arlberg. Wir übernachten in Lech im Hotel Omesberg.
mehr...
580 m630 mca. 5,5 Std.
Tag 3Formarinsee - Laguzalpe - Marul - Pension zum Jäger
Mit dem Bus geht es zunächst Richtung Formarinsee. Nach einem kurzen Aufstieg erreichen wir den See auf 1.871 m (links der Roten Wand) – zum schönsten Ort Österreichs gewählt! Anschließend steigen wir weiter zur Langen Furka (2.007 m) auf. Dann beginnt der Abstieg zur charakteristischen Walser Alpsiedlung Laguzalpe. Über einen sehr schönen Weg am Bach entlang steigen wir nach Marul ab.
mehr...
320 m1200 mca. 6,5 Std.
Tag 4Überlutalpe - Schadonapass - Fürggele - Körbersee - Berghotel Körbersee
Von Buchboden bringt uns das Wandertaxi auf die Ischkarneialpe. Von hier aus starten wir über die Biberacher Hütte zum Schadonapass. Auf einem breiten Weg geht es Richtung Landsteg und am Bach entlang Richtung Schöcken bevor wir dann am Körbersee unser heutiges Etappenziel erreichen.
mehr...
1000 m800 mca. 7 Std.
Tag 5Körbersee - Hochtannbergpass - Hochalppass - Baad
Die letzte Etappe führt uns wieder zurück über die höchstgelegnste und größte Alpe des Kleinwalsertals - die Bärgunt-Alp - zum Hochalppass auf 2.000 m (Seekopf). Auch hier ist wieder die landwirtschaftliche Eigenheit der Walser zu erkennen. Abstieg nach Baad und letzte gemütliche Einkehr in Walser Manier.
mehr...
490 m960 mca. 5 Std.

Tour-Termine

2022
S23-22-2 17.07.2022 - 21.07.2022Anfragen
S23-22-3 14.08.2022 - 18.08.2022AnfragenBuchen
S23-22-1 11.09.2022 - 15.09.2022AnfragenBuchen
genügend Plätze
garantierte Durchführung
wenige Plätze
nur noch 1 Platz
Tour ausgebucht

Details im Überblick

Leistungen

Bergführer
4 x Ü/HP im Gasthof/Hotel im DZ oder MBZ
EZ nur kurzfristig buchbar
tägl. Gepäcktransport (kl. Gepäckstück max. 10 kg)
Transfers
kostenfreier Parkplatz - Zuweisung bei Tourenstart

Mindestteilnehmerzahl

6 Personen
max. 11 Personen

Zahlungsinfo

Anzahlung 100,- EUR p.P. bei Buchung
Restzahlung 14 Tage vor Tourenstart

Zusatzkosten

Reiseversicherung (opt.)
Getränke
Zwischenmahlzeiten, Jause

Treffpunkt

10 Uhr Bergschule Kleinwalsertal, Walserstr. 262, Hirschegg

Dauer

5 Tage von Sonntag - Donnerstag

Rückkehr

Rückkehr am letzten Tag ca. 15 Uhr

Ausrüstung

  • Tagesrucksack (25 l)
  • feste, knöchelhohe Bergschuhe
  • 2 Paar Wandersocken
  • bequeme Berghose
  • kurze Hose
  • Softshell- oder Fleecejacke
  • Regenjacke und -hose (kein Poncho!)
  • atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung
  • Wechselwäsche
  • Handschuhe, leicht gefüttert
  • Mütze
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche
  • Energieriegel nach persönlichem Bedarf
  • Kulturbeutel
  • kleines Handtuch, Hüttenschuhe
  • Personalausweis
  • Teleskopstöcke nach Bedarf
  • evtl. Regenschirm
  • Blasenpflaster & Tape

    Ein hautverträgliches Tape zum Abkleben von empfindlichen Stellen im Schuh sollte unbedingt mit in den Rucksack. Außerdem ist es hilfreich vorsorglich Blasenpflaster dabei zu haben.

  • 1 handliches Gepäckstück - max. 10 kg

Anfahrt & Routenplaner

Treffpunkt

10 Uhr Bergschule Kleinwalsertal, Walserstr. 262, Hirschegg


Route mit Google-Maps berechnen

Bergschule Kleinwalsertal, Walserstr. 262, A-6992 Hirschegg

995,00 €
pro Person

Weitere interessante Touren


Touren-Angebote für
Kurzentschlossene und Mitfahrzentrale

Touren - Restplätze Mitfahrzentrale