Hochtourenwoche rund um den Piz Bernina

Gletscher im Hintergrund

Anspruchsvolle Gebietsumrundung abseits stark frequentierter Routen!

Die Berninagruppe an der Grenze der Schweiz zu Italien stellt sicherlich eine der imposantesten und schönsten Gebirgsgruppen im Alpenraum dar. Nicht umsonst sprechen Alpinisten vom "Festsaal der Alpen". Der Piz Bernina ist außerdem der östlichste 4000er in den Alpen und der höchste Berg im Kanton Graubünden. Während unserer Tour sind wir auf wenig frequentierten Routen unterwegs. Es erwarten uns grandiose Berglandschaften, herrliche Gipfelziele, gemütliche Berghütten, wilde Gletscher, ausgesetzte Klettereien und schmale Grate - kurzum alles was das Hochtourenherz begehrt.

6 Tage von Sonntag – Freitag

Kondition:
Technik:
Merken Anfrage stellen Jetzt BUCHEN
1.320,00 €
pro Person (bei 3 Personen)
1.735,00 € pro Person (bei 2 Teilnehmern)
Gletscher im HintergrundEinkehr bei der Bernina RundtourBergsteiger im SchneefeldBernina Massiv im Hintergrund

Tourenbeschreibung
Alle Tagesbeschreibungen anzeigen

Tag 1Bahnhof Morteratsch - Bovalhütte
Unser Treffpunkt am Bahnhof Morteratsch liegt auf 1860 m. Nach dem Materialcheck steigen wir auf einem Wanderweg in Richtung Bovalhütte (2.495 m) auf, wo wir die Aussicht auf den eindrucksvollen Morteratschgletscher genießen.  
mehr...
600 mca. 3 Std.
Tag 2Fuorcla da Boval - Piz Morteratsch - Vadrettin da Tschierva - Tschierva Hütte
Zeitig in der Früh steigen wir von der Hütte auf Wegspuren steil in Richtung Fuorcla da Boval (3.347 m) auf. Unterhalb der Scharte erwartet uns bereits schöne, teils ausgesetzte Kletterei im I bis II Schwierigkeitsgrat. Bei günstigen Verhältnissen besteigen wir über steile Firnhänge den Piz Morteratsch (3.751 m). Über den Vadrettin da Tschierva geht es hinab zur Tschierva Hütte (2.584 m). Der Ausblick auf die Bergkulisse mit Piz Bernina (4.049 m) und Piz Roseg (3.937 m) ist atemberaubend!
mehr...
1250 m1150 mca. 8 Std.
Tag 3Val Roseg - Coaz Hütte - Piz dal Lej Alv - Chamanna Coaz
Von der Tschierva Hütte steigen wir auf dem Wanderweg in Richtung Val Roseg ab. Eine spektakuläre Bachüberquerung bringt uns auf die westliche Talseite, wo wir zur Coaz Hütte (2.610 m) aufsteigen. Nach einer Hüttenrast bietet sich noch die Möglichkeit den Piz dal Lej Alv (3.197 m) zu besteigen, um bereits einen Blick auf die morgige Etappe zu werfen bzw. das grandiose Bergpanorama zu genießen. Vom Gipfel geht es auf gleichem Weg wieder retour zu Coaz Hütte.
mehr...
1100 m1100 mca. 7 Std.
Tag 4Vadret da Roseg - Fuorcla da la Sella - Piz Sella - Rifugio Marinelli Bombardieri
Von der Coaz Hütte geht es hinauf zum spaltenreichen Vadret da Roseg, welchen wir in östlicher Richtung zum Vadret da la Sella queren. Über den beeindruckenden Gletscher steigen wir auf zur Fuorcla da la Sella (3.265 m), dem Übergang nach Italien. Von der Scharte aus bietet es sich noch an den Piz Sella (3.506 m) zu besteigen. In Anschluss geht es über das riesige Gletscherplateau des Vedretta di Scerscen Superiore zum Passo Marinelli Occidentale weiter zum Rifugio Marinelli Bombardieri (2.813 m).
mehr...
900 m700 mca. 8 Std.
Tag 5Vedretta di Fellaria - Fuorcla Bellavista - Piz Palü - Diavolezza / Berghaus Diavolezza
Frühmorgens geht es hinauf zum Passo Marinelli Orientale (3.094 m) auf den Vedretta di Fellaria und weiter zum Passo di Sasso Rosso (3.505 m). Über das weite Gletscherbecken des Altipiano di Fellaria steigen wir auf zur Fuorcla Bellavista (3.688 m), wo wir uns wieder an der Grenze zur Schweiz befinden. Über einen luftigen Felsgrat mit Kletterstellen bis zum II. Schwierigkeitsgrat geht es zum Piz Spinas (3.826 m). Ein teils sehr schmaler und exponierter Firngrat führt uns zuerst auf den Westgipfel, später auf den Ostgipfel des Piz Palü (3.900 m). Über anfangs sehr steile Firnhänge geht es hinunter zum Vadret Pers mit seinen riesigen Spaltenlabyrinthen. Nach Erreichen der Fuorcla Trovat (3.019 m) geht es über einen Pfad hinüber zur Diavolezza (2.973 m), unserem heutigen Nachtquartier. Direkt vor der Terrasse erhebt sich der Piz Palü in seiner vollen Pracht und wir können den anstrengenden Tag gemütlich Revue passieren lassen.
mehr...
1100 m1100 mca. 10 Std.
Tag 6Diavolezza Talstation - Bahnfahrt zurück zum Bahnhof Morteratsch
Nach dem gemütlichen Frühstück steigen mir über den Wanderweg hinab zur Talstation der Diavolezza Bahn und fahren mit dem Zug retour zu unserem Ausgangspunkt beim Bahnhof Morteratsch.
mehr...
900 mca. 2 Std.

Details im Überblick

Leistungen

Staatl. gepr. Bergführer
4 x Ü/HP Hütte (Lager)
1 x Ü/HP Berghaus (Lager oder Mehrbettzimmer)
Technische Ausrüstung (leihweise)
Rücktransfers

Mindestteilnehmerzahl

2 Personen
max. 3 Personen

Zahlungsinfo

Anzahlung 100,- EUR p.P. bei Buchung
Restzahlung 14 Tage vor Tourenstart

Zusatzkosten

Reiseversicherung (opt.)
Getränke
Zwischenmahlzeiten, Jause

Viele Parkplätze kurz vor dem Bahnhof Morteratsch.Gebührenpflichtig.

Treffpunkt

13 Uhr Bahnhof Morteratsch

Dauer

6 Tage von Sonntag – Freitag

Rückkehr

Rückkehr am letzten Tag ca. 11 Uhr

Ausrüstung

  • Rucksack mit Regenhülle 30 - 40 L
  • Steigeisenfeste Bergschuhe
  • 2 Paar Wandersocken
  • bequeme Berghose
  • Softshell- oder Fleecejacke
  • Regenjacke und -hose (kein Poncho!)
  • atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung
  • Wechselwäsche
  • 2 Paar Handschuhe
  • Mütze
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche
  • Energieriegel nach persönlichem Bedarf
  • Kulturbeutel
  • kleines Handtuch, Hüttenschuhe
  • Personalausweis
  • Teleskopstöcke
  • evtl. Regenschirm
  • evtl. Gamaschen
  • gute Stirnlampe
  • Sitzgurt *
  • Steinschlaghelm *
  • Sicherheitskarabiner 3-Wege *

    Z.B. Ball Lock von Petzl

  • Steigeisen *
  • Pickel *
  • Biwaksack
  • Blasenpflaster & Tape

    Ein hautverträgliches Tape zum Abkleben von empfindlichen Stellen im Schuh sollte unbedingt mit in den Rucksack. Außerdem ist es hilfreich vorsorglich Blasenpflaster dabei zu haben.

  • Kissenbezug

    Der Kissenbezug dient der Hygiene. Auf den Hütten kann die Bettwäsche nicht täglich gewaschen werden. Du kannst alternativ auch eine Jacke über das Kissen legen.

  • Hüttenschlafsack (Vorschrift)

Anfahrt & Routenplaner

Treffpunkt

13 Uhr Bahnhof Morteratsch


Route mit Google-Maps berechnen

Bergschule Kleinwalsertal, Walserstr. 262, A-6992 Hirschegg

1.320,00 €
pro Person (bei 3 Personen)
1.735,00 € pro Person (bei 2 Teilnehmern)

Weitere interessante Touren


Touren-Angebote für
Kurzentschlossene und Mitfahrzentrale

Touren - Restplätze Mitfahrzentrale