Höhepunkte rund um Grindelwald / Wengen

Im Hintergrund eine verschneite Berggruppe im Grindelwald

Standorttour im UNESCO-Welterbe Jungfrau - Aletsch

„Es kommt nicht auf die Leistung, sondern auf das Erlebnis an“. Das Zitat aus dem Jahre 1938 von Anderl Heckmair, dem Erstbesteiger der Eiger Nordwand soll uns als Motto für diese Tour dienen. In diesem Sinne wandern wir durch die beeindruckende Gletscherwelt des UNESCO-Welterbegebiets Swiss Alps Jungfrau-Aletsch, das am 13. Dezember 2001 zum ersten Naturerbe des Alpenraums ernannt wurde. Wir sind bei dieser Tour ganz flexibel und können die Tage an die Wetterbedingungen und die konditionellen Voraussetzungen anpassen. Die Ausgangspunkte unserer Touren erreichen wir mit unseren eigenen Fahrzeugen oder nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel (Zusatzkosten)

6 Tage von Sonntag - Freitag

Kondition:
Technik:
Merken Anfrage stellen Jetzt BUCHEN
1.295,00 €
pro Person
Im Hintergrund eine verschneite Berggruppe im Grindelwaldgezuckerte BergspitzenBergwiesen mit Bergmassiv im Hintergrund bei der  Grindelwaldtourdie Tour läuft  durch das UNESCO-Welterbegebiets Swiss Alps

Tourenbeschreibung
Alle Tagesbeschreibungen anzeigen

Tag 1Trümmelfälle - Lauterbrunnental - Hotel Apenblick oder ähnliches
Gleich zu Beginn unserer Wandertage besuchen wir die eindrücklichsten Wasserfällen im Lauterbrunnental. Die 10 unterirdischen Kaskaden sind durch ein einmaliges Wegesystem im Berginnern begehbar. Dank Tunnel-Lift und Galerien sind die Fälle für den neugierigen Besucher optimal erschlossen.
mehr...
140 m140 mca. 3 Std.
Tag 2Pfingstegg - Berggasthaus Bäregg - Grindelwald
Heute erwartet Dich ein absolutes Highlight an alpinen Ausblicken. Vom Ort Grindelwald aus wandern wir durch die Nordwestflanke des Mettenbergs zur Bergstation Pfingstegg. Auf gut ausgebautem Weg hoch über der Gletscherschlucht erreichen wir das Berggasthaus Bäregg auf 1.775 m. Hier haben wir einen atemberaubenden Blick Richtung Fiescherhorn und dessen Gletscherwelt sowie die Süd- und Ostseite des Eigers. Der traurige Rückgang der Gletscher lässt sich gerade hier deutlich beobachten. Zurück gehen wir dann Richtung Marmorbruch zur Gletscherschlucht, wir erleben hautnah, wie sich der Gletscher und auch der Gletscherbach seinen Weg durch die imposante Schlucht gesucht hat.
mehr...
700 m700 mca. 5,5 Std.
Tag 3Bussalp - Faulhorn - Grindelwald
Heute erwandern wir uns eine Aussichtsterasse der besonderen Art. Wir fahren mit dem Bus von Grindelwald nach Bussalp auf1.800m und steigen auf zum Hotel Faulhorn. Von dort geht es weiter über den wunderbar gelegenen Bachalpsee mit Postkartenansicht von Eiger, Mönch und Jungfrau zum Restaurant Waldspitz. Hier steigen wir in den Bus (Zusatzkosten ca. 25.- Franken, 700 hm und etwa 1,5 Stunden Gehzeit weniger) oder wandern nach Grindelwald.
mehr...
800 m1500 mca. 8 Std.
Tag 4Alpligen - Eiger Trail - Station Eigergletscher - Kleine Scheidegg - Alpligen
Diese Tour im Schatten der mächtigen und legendären Eigernordwand ist ein absolutes "Muss". Unterhalb der Eiger Nordwand wandern wir zur Station Eigergletscher - immer vor Augen die gewaltige und berüchtigte Felswand. Spektakuläre Aussichten in die wohl berühmteste Nordwand der Alpen eröffnen sich uns hierbei. Der Rückweg führt uns über Fallbodenhubel zur Kleinen Scheidegg, Salzegg und Sträätli nach Alpligen. Optional: Zahnradbahn nach Grindelwald (Zusatzkosten)
mehr...
1300 m1300 mca. 7 Std.
Tag 5Ischbodenhütte - Große Scheidegg - Stepfihubel
Um die mächtigen Nordwände des Wetterhorns zu sehen, fahren wir zunächst mit dem ÖPNV oder dem eigenen PKW zum Ausgangspunkt. Über Wiesenwege laufen wir vom Parkplatz am Hotel Wetterhorn zur Ischbodenhütte. Hier ist ein privat geführter Alpenvogelpark, eine kostenlose Besichtigung lohnt sich, vor allem kann man die seltene Schneeeule bewundern. Weiter geht´s über Almböden zur Großen Scheidegg, man kann Richtung Rosenlauital blicken. Nach der Mittagspause laufenwir über Stepfihubel, Schürli zurück zum Parkplatz
mehr...
700 m700 mca. 5 Std.
Tag 6Stechlberg - Gimmelwald - Spilboden - Mürren
Im hinteren Teil des Lauterbrunnentales mit seinen steilen Felswänden liegt die kleine Ortschaft Stechelberg. Dorthin gelangen wir mit dem eigenen PKW. Zunächst steigen wir zum ursprünglichen Bergdorf Gimmelwald (autofrei) auf um von dort zur gemütlichen Alpe Spilboden zu gelangen. Ein herrlicher Blick auf Eiger, Mönch, Jungfrau, erwartet uns. Über Almböden steigen wir ab zum ebenfalls autofreien Dorf Mürren, Für die letzten Höhenmeter nutzen wir die Luftseilbahn.
mehr...
900 m500 mca. 6 Std.

Tour-Termine

2023
S115-23-1 16.07.2023 - 21.07.2023AnfragenBuchen
S115-23-2 27.08.2023 - 01.09.2023AnfragenBuchen
genügend Plätze
garantierte Durchführung
wenige Plätze
nur noch 1 Platz
Tour ausgebucht

Details im Überblick

Leistungen

Bergwanderführer
5 x Ü/HP Gasthaus im DZ oder MBZ)

Mindestteilnehmerzahl

6 Personen
max. 11 Personen

Zahlungsinfo

Anzahlung 100,- EUR p.P. bei Buchung

Zusatzkosten

Reiseversicherung (opt.)
Getränke und Verpflegung für unterwegs

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Dieses Programm ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet

Treffpunkt

13 Uhr Parkplatz Trümmelbachfälle, Lauterbrunnen

Dauer

6 Tage von Sonntag - Freitag

Rückkehr

gegen 16 Uhr

Ausrüstung

  • Rucksack mit Regenhülle ca. 20 l
  • bequeme Berghose
  • 2 Paar Wandersocken
  • atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung
  • Handschuhe, leicht gefüttert
  • Mütze
  • Trinkflasche
  • Kulturbeutel
  • Personalausweis
  • Teleskopstöcke nach Bedarf
  • Badebekleidung
  • Freizeitbekleidung
  • Blasenpflaster & Tape

    Ein hautverträgliches Tape zum Abkleben von empfindlichen Stellen im Schuh sollte unbedingt mit in den Rucksack. Außerdem ist es hilfreich vorsorglich Blasenpflaster dabei zu haben.

Anfahrt & Routenplaner

Treffpunkt

13 Uhr Parkplatz Trümmelbachfälle, Lauterbrunnen


Route mit Google-Maps berechnen

Bergschule Kleinwalsertal, Walserstr. 262, A-6992 Hirschegg

1.295,00 €
pro Person

Weitere interessante Touren


Touren-Angebote für
Kurzentschlossene und Mitfahrzentrale

Touren - Restplätze Mitfahrzentrale