Meraner Höhenweg

Zur Einkehr lädt die Alphütte auf dem Meraner Höhenweg ein.

...mit Durchquerung der Texelgruppe

Der Meraner Höhenweg im Original umrundet die Texelgruppe in einem sanften, weiten Bogen. Auf unserer Tour werden wir uns nur zu einem kleinen Teil auf der Originalroute bewegen und ziemlich bald ins Hochgebirge des Naturparks Texelgruppe aufsteigen. In dieser geschützten Kulturlandschaft nördlich von Meran, in der unsere Route zum größten Teil verläuft, trifft man variantenreiche Landschaftsformen an. Vergletschertes Hochgebirge, bewirtschaftete Almen, Hangterrassen und ganzjährig bewohnte Berghöfe. Bei einem Höhenunterschied von 2000 Metern erleben wir die verschiedensten Vegetationsstufen der Südalpen, bis hin zu Palmen und Reben beim Abstieg in die südlichen Gefilde rund um Meran. Mit etwas Glück können wir außerdem immer wieder Steinböcke, Gämsen, Steinadler, Rotwild und Murmeltiere beobachten.

6 Tage von Sonntag - Freitag

Kondition:
Technik:
Merken Anfrage stellen Jetzt BUCHEN
935,00 €
pro Person
Zur Einkehr lädt die Alphütte auf dem Meraner Höhenweg ein. Die Haeuser sind sehr schmal und hochgebaut auf dem Meraner Höhenweg. Der Wegweiser leitet die Wanderer auf dem Meraner Höhenweg.

Tourenbeschreibung
Alle Tagesbeschreibungen anzeigen

Tag 1Auffahrt Hochmuth - Hans Friedenweg - Hochganghaus
Zunächst geht es mit der Seilbahn Hochmuth  hinauf bis auf 1.361m. Auf dem Hans Friedenweg genießen wir den herrlichen Panoramablick über das Dorf Tirol und steigen anschließend zu unserem heutigen Etappenziel, dem Hochganghaus (1.839m) auf.
mehr...
480 mca. 2,5 Std.
Tag 2Hohe Wiege - Nassereith-Hütte - Lodner Hütte
Vom Hochganghaus steigen wir heute zunächst über die Hohe Wiege ab bis zur Nassereither Hütte (1.523m). Durch das wildromantische Zieltal steigen wir auf zur Lodner Hütte auf 2.259m.
mehr...
780 m390 mca. 5 Std.
Tag 3Gingljoch - Schrofl - Rableidalm oder Eishof
Von der Lodner Hütte (2.259m) steigen wir auf das Gingljoch, dem höchsten Punkt unserer Tour und steigen anschließend ab ins Schnalstal. Auf der Mair Alm genießen wir die Aussicht auf dem Similaun und steigen anschließend weiter ab bis zum Schrofl Hof, wo bereits ein Taxi auf uns wartet und uns ins malerische Pfossental bringt. Nach einem kurzem Aufstieg erreichen wir unser Tagesziel - abhängig von den Bedingungen die Rableidalm (2.004 m) oder der Eishof (2.076 m)
mehr...
900 m1300 mca. 7 Std.
Tag 4Eisjöchl - Stettiner Hütte - Pfelders / Pfelderer Hof
Bei unserer heutigen Etappe überqueren wir das Eisjöchl (2895m)und erholen uns in der Stettiner Hütte mit einer fantastischen Aussicht über das Pfelderer Tal von dem langen Aufstieg. Danach steigen wir hinuter nach Pfelders (1628m) und nächtigen in einem schönen Hotel mit Wellnessabteilung (evtl. Badebekleidung dafür mitnehmen).
mehr...
900 m1300 mca. 6,5 Std.
Tag 5Faltschnaljöchl - Spronserjoch - Oberkaser - Bockerhütte
Von Pfelders (1.628m) steigen wir zunächst zum Faltschnaljöchl (2.419m) auf. Nach einer kurzen Rast gehen wir noch ein Stück höher bis zum Spronserjoch (2.581m), unserem heutigen höchsten Punkt. An idyllischen Bergseen vorbei, steigen wir bis zur Oberkaser Hütte ab, wo wir eine kleine Rast machen, bevor wir weiter bis zur urigen Bockerhütte (1.700m ) absteigen.
mehr...
950 m880 mca. 6,5 Std.
Tag 6Bockersteig - Mutkopf - Gasthof Hochmuth
Von der Bockerhütte geht es über den Bockersteig zum Mutkopf. Von hier aus ist es bis nach Hochmuth nicht mehr weit. Nach einer Abschlussbrotzeit trennen sich unsere Wege. Individuelle Heimreise.  
mehr...
200 m500 mca. 2,5 Std.

Tour-Termine

2023
S29-23-1 02.07.2023 - 07.07.2023AnfragenBuchen
S29-23-2 16.07.2023 - 21.07.2023AnfragenBuchen
S29-23-3 30.07.2023 - 04.08.2023AnfragenBuchen
S29-23-4 20.08.2023 - 25.08.2023AnfragenBuchen
S29-23-5 03.09.2023 - 08.09.2023AnfragenBuchen
S29-23-6 17.09.2023 - 22.09.2023AnfragenBuchen
genügend Plätze
garantierte Durchführung
wenige Plätze
nur noch 1 Platz
Tour ausgebucht

Details im Überblick

Leistungen

Bergführer
5x Ü/HP in Hütten (Lager oder Mehrbettzimmer)
2 x Seilbahnfahrt
1 x Transfer

Mindestteilnehmerzahl

5 Personen
max. 11 Personen

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Dieses Programm ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet

Zahlungsinfo

Anzahlung 100,- EUR p.P. bei Buchung
Restzahlung 14 Tage vor Tourenstart

Zusatzkosten

Reiseversicherung (opt.)
Getränke
Zwischenmahlzeiten, Jause

Parkplatz an der Bahn (8,- €/Tag Tiefgarage – 5 €/Tag freier Parkplatz oben)

Treffpunkt

13:00 Uhr Talstation Seilbahn Hochmuth im Dorf Tirol

Dauer

6 Tage von Sonntag - Freitag

Rückkehr

Rückkehr am letzten Tag ca. 12 Uhr

Ausrüstung

  • Rucksack mit Regenhülle 30 - 40 L
  • feste, knöchelhohe Bergschuhe
  • bequeme Berghose
  • 2 Paar Wandersocken
  • kurze Hose
  • Softshell- oder Fleecejacke
  • Regenjacke und -hose (kein Poncho!)
  • atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung
  • Wechselwäsche
  • Handschuhe, leicht gefüttert
  • Mütze
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche
  • Energieriegel nach persönlichem Bedarf
  • Kulturbeutel
  • kleines Handtuch, Hüttenschuhe
  • Personalausweis
  • Taschenlampe für Hüttenübernachtung
  • Teleskopstöcke nach Bedarf
  • evtl. Regenschirm
  • Blasenpflaster & Tape

    Ein hautverträgliches Tape zum Abkleben von empfindlichen Stellen im Schuh sollte unbedingt mit in den Rucksack. Außerdem ist es hilfreich vorsorglich Blasenpflaster dabei zu haben.

  • Hüttenschlafsack (Vorschrift)

Anfahrt & Routenplaner

Treffpunkt

13:00 Uhr Talstation Seilbahn Hochmuth im Dorf Tirol


Route mit Google-Maps berechnen

Bergschule Kleinwalsertal, Walserstr. 262, A-6992 Hirschegg

935,00 €
pro Person

Weitere interessante Touren


Touren-Angebote für
Kurzentschlossene und Mitfahrzentrale

Touren - Restplätze Mitfahrzentrale