Skitouren in Schwedisch-Lappland

Unterwegs im hohen Norden

Die Region rund um Abisko im Norden Schwedens beeindruckt durch Ursprünglichkeit und Wildheit. Knapp 200 km nördlich des Polarkreises, nahe an der norwegischen Grenze bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für Skitouren. Wir bringen bei dieser abwechslungsreichen Reise das Beste, was diese Region zu bieten hat, zusammen. Neben der gemütlichen Unterkunft in Abisko nächtigen wir auch in einer charmanten Hütte mit Sauna in den Bergen. Mit ein bisschen Glück können wir auch Nordlichter beobachten. Einsame Skitouren, Winter wie im Bilderbuch und nordische Gastfreundschaft machen diese Reise zu einem Erlebnis, das lange in Erinnerung bleibt.

8 Tage von Sonntag - Sonntag

Kondition:
Technik:
Merken Anfrage stellen Jetzt BUCHEN
2.995,00 €
pro Person

Tourenbeschreibung
Alle Tagesbeschreibungen anzeigen

Tag 1Anreise - Abisko
Wenn es passt, fliegen wir gemeinsam nach Narvik / Evenes (Norwegen) oder nach Kiruna (Schweden). Bei individueller Anreise treffen wir uns direkt am Flughafen von. Von hier aus geht es mit dem Mietauto in unsere Unterkunft in Abisko.
mehr...
Tag 2Skitour rund um Abisko
Zum Start und zum Eingehen suchen wir uns heute eine Tour in der Umgebung von Abisko. Die Möglichkeiten sind zahlreich. Abhängig vom Wetter und den Bedingungen bieten sich Touren direkt in Abisko, in der Nähe des Skigebietes oder in der Umgebung an. Die Höhenmeter und Gehzeiten hängen von der gewählten Tour ab. Die Angaben sind Durchschnittswerte. Wir nächtigen noch einmal in Abisko.
mehr...
800 m800 mca. 4 Std.
Tag 3Laktatjakko Fjällstation
Heute wechseln wir auf die Laktatjakko Fjällstation, eine kleine gemütliche Hütte mit Zweibettzimmern und Sauna. In unseren Skitourenrucksack müssen wir alles für die folgenden zwei Nächte einpacken, d.h. für den Aufstieg sind wir mit einem etwas schwereren Rucksack unterwegs. In der charmanten Hütten auf 1.228 m werden wir bestens verköstigt. Vielleicht geht sich noch eine kleine Skitour nach dem Aufstieg am Nachmittag aus (zusätzliche Höhenmeter).
mehr...
700 mca. 4 Std.
Tag 4Skitour in Hüttennähe
Je nach Bedingungen und Wetter wählen wir eine Tour in Hüttennähe und erreichen einen oder auch mehrere Gipfel. Die Möglichkeiten sind zahlreich und abwechslungsreich. Die Höhenmeter und Gehzeiten hängen von der gewählten Tour ab. Die Angaben sind Durchschnittswerte. Noch einmal übernachten wir in der Laktatjakko Fjällstation
mehr...
1000 m1000 mca. 6 Std.
Tag 5halbtägige Skitour - Abfahrt - Absiko
Vor unserer Abfahrt ins Tal zurück zum Auto gönnen wir uns noch eine halbtägige Skitour mit leichtem Gepäck. Die Höhenmeter und Gehzeiten hängen von der gewählten Tour ab. Die Angaben sind Durchschnittswerte. Zurück in Abisko beziehen wir wieder unser Unterkunft, die wir bereits kennen.
mehr...
500 m1200 mca. 5,5 Std.
Tag 6Skitour rund um Abisko
Noch einmal können wir eine Tour rund um Abisko aus einer der vielzähligen Möglichkeiten wählen. Die Höhenmeter und Gehzeiten hängen von der gewählten Tour ab. Die Angaben sind Durchschnittswerte. Heute Abend heißt es dann Abschied nehmen von diesem Dorf in Schwedisch-Lappland.
mehr...
1000 m1000 mca. 5 Std.
Tag 7Transfer nach Narvik oder Kiruna
Auf dem Rücktransfer nach Narvik oder Kiruna machen wir eine letzte Skitour. Sollte das Wetter nicht mitspielen, können wir auch eine Tour mit dem Snowmobil unternehmen. Abends gehen wir gemeinsam Essen und lassen die Woche Revue passieren.
mehr...
700 m700 mca. 4 Std.
Tag 8Heimflug
Je nach Zielflughafen geht es gemeinsam oder getrennt zurück in die Heimat.
mehr...

Tour-Termine

2024
W51-24-1 07.04.2024 - 14.04.2024AnfragenBuchen
genügend Plätze
garantierte Durchführung
wenige Plätze
nur noch 1 Platz
Tour ausgebucht

Details im Überblick

Leistungen

Bergführer
4 x Ü / HP Hotel im DZ oder MBZ in Abisko
2 x Ü / HP Hütte im Zweibettzimmer
1 x Ü / F Hotel in Narvik
TRANSFERS
Sicherheitsausrüstung (leihweise)

Mindestteilnehmerzahl

4 Personen
max. 6 Personen

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Dieses Programm ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet

Zahlungsinfo

Anzahlung 100,- EUR p.P. bei Buchung

Zusatzkosten

Hin- und Rückflug
1 x Abendessen
Reiseversicherung
Getränke & Zwischenmahlzeiten
Kosten für Alternativprogramm bei Schlechtwetter

Treffpunkt

nach Absprache

Dauer

8 Tage von Sonntag - Sonntag

Hinweis

Wir empfehlen die Flüge für die An- und Abreise erst nach erfolgter Durchführungszusage zu buchen. Die von Ihnen individuell gebuchten Flüge können im Falle einer Absage durch uns wegen nicht Erreichen der Teilnehmerzahl etc. nicht zurückerstattet werden.
Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung der Flüge behilflich.

Ausrüstung

  • RUCKSACK 30L - 40L MIT SKIBEFESTIGUNG

    Für Skitouren ist ein Rucksack mit entsprechender Befestigungsmögtlichkeit Deiner Skiausrüstung notwendig. Wir empfehlen einen Lawinenrucksack mit Airbags. Das Gewicht ist zwar etwas höher. Dieses zusätzliche Gewicht steigert dafür Deine Sicherheit im Gelände. Für Skidurchquerungen solltest Du besonderes Augenmerk auf das Gewicht legen. Hier kann möglicherweise die Entscheidung zugunsten eines normalen Skirucksackes fallen. Dies ist eine sehr persönliche Abwägung, die Dir niemand abnehmen kann. Vielleicht kannst Du das Gewicht Deiner Ausrüstung optimieren oder einfach ein bisschen weniger einpacken.

     

  • SKITOURENSCHUHE

    Tourenschuhe müssen vor allem gut passen. Achte aber auch unbedingt auf das Gewicht Deiner Schuhe. Wenn Du lange Aufstiege geplant hast, empfehlen wir einen leichteren Schuh. Sollte die Abfahrt im Fokus stehen, kann der FLEX und das Gewicht höher sein wie bei einem Freerideschuh. Bei unserem Lawinenseminar, dem Freeridecamp sowie bei unseren ausgewiesenen Freeridetouren sind keine Schuhe mit Gehfunktion notwendig.

  • TOURENSKI MIT FELLEN

    Für die Mehrtagestouren empfiehlt es sich auf ein geringes Gewicht der Ski zu achten. Je breiter der Ski, desto schwerer. Bitte achte darauf, dass Deine Felle auf dem Skibelag gut haften. Die Skier müssen über einen Skistopper verfügen. Fangriemen sind nicht erlaubt.

  • HARSCHEISEN

    Harscheisen sollten auf Deine Ausrüstung, sprich auf deine Tourenbindung und Tourenski abgestimmt sein. Harscheisen erleichtern den Aufstieg bei eisigen und steileren Tourabschnitten und gehören zu jeder Skitourenausrüstung.

  • STÖCKE MIT GROSSEN TELLERN

    Du solltest in jedem Fall darauf achten, dass Deine Stöcke in der Länge verstellbar sind und einen großen Teller besitzen.

  • LVS-GERÄT, SCHAUFEL, SONDE *

    Wenn Du Deine eigene Sicherheitsausrüstung hast, dann bringe diese bitte mit zur Tour, denn der Umgang mit Deiner eigenen Ausrüstung ist Dir geläufig. Solltest Du keine Ausrüstung besitzen, stellen wir Dir die Ausrüstung für die Dauer der Tour kostenfrei zur Verfügung.

  • ERSATZBATTERIEN FÜR LVS-GERÄT

    Du solltest die Batteriekapazität bei Deinem LVS-Gerät vor Gebrauch immer kontrollieren. Ersatzbatterien sollten dennoch zur Sicherheit mitgenommen werden.

  • FUNKTIONSSOCKEN

    Je nach Länge der Tour benötigst Du ein weiteres Paar zum Wechseln. Bei Sommertouren kannst Du die Socken auch mal rauswaschen. Wir empfehlen Socken aus Merino-Wolle. Für Wintertouren empfehlen wir etwas wärmere Socken mit einem höheren Schaft. Wichtig ist ein guter Sitz der Socken, damit kann das Risiko der Blasenbildung deutlich verringert werden.

  • FUNKTIONELLE UNTERWÄSCHE

    Je nach Länge der Tour benötigst Du zwei bis drei Garnituren zum Wechseln. Eine Garnitur trägst Du bereits bei Tourenstart. Wir empfehlen Wäsche aus Merino-Wolle. Erfahrungsgemäß beginnt Synthetik-Material nach einiger Zeit an schlecht zu riechen. Bei Sommertouren kann die Unterwäsche auch mal rausgewaschen werden. Sehr gute Erfahrung haben wir mit Unterwäsche von super.natural für Damen und Herren gemacht.

  • LEICHTE HÜTTENHOSE

    Für eine Tour mit Hütten-Übernachtungen benötigst Du eine leichte Hose für Deinen Aufenthalt auf der Hütte. Hier solltest Du unbedingt auf das Gewicht und kleines Packmaß achten.

  • FUNKTIONSSHIRT LANGÄRMLIG

    Abhängig von Deine Tour benötigst Du ein zweites Shirt (Beispiel Herren & Beispiel Damen) zum Wechseln. Je nach Wetter und Tour trägst Du dieses Shirt (wärmere Version) vielleicht schon am Körper. Wir empfehlen auch hier Merino-Wolle. Das Shirt kannst Du bei Sommertouren auch mal rauswaschen. Möglicherweise ist eine Weste eine gute Ergänzung statt eines weiteren Shirts. Das ist aber natürlich Dir überlassen. Achte aber auf das Gewicht.

  • WINTERTOURENHOSE

    Je nach persönlichem Entfinden trägst Du eine ungefütterte oder leicht gefütterte Tourenhose (Beispiel: Damen & Herren). Wenn es kalt ist, kannst Du mit einer dickeren Skiunterwäsche für Wärme sorgen. Sollte das Wetter etwas unbeständiger sein, emfpiehl sich eine Hardshellhose bzw. Skihose aus GoreTex oder ähnlichem Membranen.

     

  • WÄRMENDE JACKE

    Diese wärmende Schicht kann eine Primaloft-, Daunen-, Fleece- oder Softshelljacke (Beispiel Damen & Beispiel Herren) sein. Wichtig ist, dass eine Regenjacke bzw. Hardshelljacke darüber passt. Diese kannst Du als zusätzliche Wärmeschicht tragen. Das Schichtprinzip hat sich in den Bergen bewährt. Mehrere dünne Schichten übereinander, so bist Du sehr flexibel was Temperatur und Wetter angehen.

  • HARDSHELLJACKE

    Um auch bei Nässe oder Schneefall gut ausgerüstet zu sein, gehört die wasserdichte Jacke (Beispiel Damen & Herren) zur Deiner Ausrüstung. Achte daher darauf, dass Deine Jacke aus Gore Tex oder ähnlichen Membranen besteht.

  • MÜTZE / STIRNBAND

    Egal ob Winter- oder Sommertour - eine Mütze oder ein Stirnband gehört in Deinen Rucksack. Je nach Vorliebe reicht auch ein Stirnband. Die Kapuze dient dann als zusätzlicher Wärmeschutz am Kopf.

  • GEFÜTTERTE HANDSCHUHE

    In den Bergen kann das Wetter schnell umschlagen. Auch im Sommer kann es in der Höhe empfindlich kalt werden. Deshalb gehören leicht gefütterte Handschuhe auch im Sommer in den Rucksack. Für Touren im Winter sind die leicht gefütterten Handschuhe ideal, wenn es schön warm ist oder wenn Dich ein schweißtreibender Aufstieg fordert. Abhängig von Deiner Tour musst Du ein zweites Paar, wärmer gefüttert, mitnehmen. Gerade bei Touren im Schnee (Hoch-, Ski-, Freeride- oder Schneeschuhtouren) können die Temperaturen deutlich schwanken.

  • SONNENSCHUTZ

    Dazu gehören Sonnencreme, Sonnenbrille, Schildmütze oder ein Sonnenhut.

  • KLEINER KULTURBEUTEL

    Achte bei Deinen Hygieneartikeln (Shampoo, Duschgel etc.) auf kleine Reisegrößen. Die kleinen Größen reichen locker für die Tourdauer und das Gewicht ist deutlich weniger.

  • KLEINES HANDTUCH UND WASCHLAPPEN

    Am besten eignen sich Mikrofaserhandtücher. Diese gibt es in verschiedenen Größen und Farben und sind sehr platzsparend. Ein kleiner Waschlappen ist sehr hilfreich, wenn es auf einer Hütte mal keine Dusche gibt.

  • HÜTTENSCHLAFSACK (ohne Metallanteile)

    Ein Hüttenschlafsack ist bei allen Touren mit Hüttenübernachtung aus Hygienegründen Vorschrift. Auf den Berghütten können die Bettlaken und Decken nicht täglich gereinigt werden. Es gibt Modelle aus Synthetik, Seide oder Merinowolle. Achte auf ein kleines Packmaß und geringes Gewicht. Der Hüttenschlafsack darf keinen Reißverschluss haben.

  • PERSONALAUSWEIS / EC-KARTE

    Bargeld wird in Skandinavien und Island nicht benötigt. Hier ist das Bezahlen mit EC-Karte und Kredit-Karte normal.

  • TASCHENLAMPE

    Für die Übernachtung auf Hütten ist eine kleine Taschenlampe ausreichend. Die meisten Handys haben eine Taschenlampe eingebaut.

  • OHROPAX (OPTIONAL)

    Auf Touren mit Hüttenübernachtung sind Ohropax sehr hilfreich.

  • BLASENPFLASTER & TAPE

    Ein hautverträgliches Tape zum Abkleben von empfindlichen Stellen im Schuh sollte unbedingt mit in den Rucksack. Außerdem ist es hilfreich vorsorglich Blasenpflaster dabei zu haben. Neben Deinen persönlichen Medikamenten, solltest Du auch Schmerzmittel und ein bisschen Verbandsmaterial mitnehmen. Aber alles natürlich nur in kleinen Mengen und klein verpackt.

Wissenswertes zur Region

Im Land der Mitternachtssonne und des Nordlichts gibt es hohe Berge und Skitourengebiete mit zahlreichen Möglickeiten. Dieses arktische Gebiet, das ein Viertel der Fläche Schwedens ausmacht, erstreckt sich von Sorsele und Skellefteå in der Region Västerbotten bis zur nördlichsten Spitze des Landes. Die wilde Landschaft bietet dem Outdoor-Enthusiasten unzählige Möglichkeiten. Die nördlichsten Landstriche von Schweden, Norwegen und Finnland sowie von der russischen Halbinsel Kola ergeben zusammen Sápmi, das Land der indigenen Bevölkerung der Samen, die hier seit Tausenden von Jahren leben. Die beeindruckende Natur von Schwedisch Lappland mag unberührt erscheinen, aber weitläufige Gebiete werden seit unzähligen Generationen für die Rentierzucht genutzt. Jedes Tal und jeder Berggipfel ist von den Samen benannt und sie teilen das Jahr in acht statt vier Jahreszeiten ein. Unter den extremen klimatischen Bedingungen am Polarkreis wird jede Veränderung in der Natur wahrgenommen – und in den Jahreskreis eingeplant.

2.995,00 €
pro Person

Weitere interessante Touren


Touren-Angebote für
Kurzentschlossene und Mitfahrzentrale

Touren - Restplätze Mitfahrzentrale