Stubaier Hochtourenwoche

zurück gehender Gletscher

Alpine Bergtour für Genießer . . .

Auf dem alpinen Grenzkamm zwischen Österreich und Südtirol besteigen wir die bekanntesten und höchsten Gipfel dieser Region. Klingende Namen wie Feuerstein, Wilder Freiger, Wilder Pfaff und Pfaffenscheide versprechen dem anspruchsvollen Bergsteiger eine genussreiche Woche. Wir übernachten auf den zwei höchstgelegenen Schutzhütten der Stubaier Alpen. Sonnenauf- und Untergang werden von diesen Warten aus zu einem bewegenden Erlebnis.

6 Tage von Sonntag - Freitag

Kondition:
Technik:
Merken Anfrage stellen Jetzt BUCHEN
1.095,00 €
pro Person
zurück gehender GletscherDie Bergsteiger auf der Stubaier Hochtourenwoche. Die Gruppe überquert ein Schneefeld

Tourenbeschreibung
Alle Tagesbeschreibungen anzeigen

Tag 1Ranalt - Nürnberger Hütte
Zunächst kontrollieren wir noch unsere Ausrüstung und dann kann es losgehen. Unser Aufstieg führt uns in ca. einer Stunde durch das Langtal zur Bsuechsalm, 1572m, wo wir die Möglichkeit haben einzukehren. Von hier aus ist ein Rucksacktransport möglich. Es geht mit einem etwas steileren Anstieg weiter und nach ca. 2 Std. erreichen wir unser erstes Ziel, die Nürnberger Hütte, 2280m.
mehr...
900 mca. 3 Std.
Tag 2Nürnberger Scharte - Östl. Feuerstein (3268 m) - Nürnberger Hütte
Je nach Verhältnissen geht es heute mit leichtem Gepäck auf einen der umliegenden Gipfel wie Aperer oder östlicher Feuerstein. Leichte Kletterei (1 - 2) und eine Höhe von 3000 m stellen sicher, dass wir für die darauffolgenden Tage bestens gewappnet sind.
mehr...
1150 m1150 mca. 9 Std.
Tag 3Seescharte - Wilder Freiger (3418 m) - Becher Haus
Steil aufsteigend unter der Urfallspitze vorbei zur Seescharte 2.762 m. Weiter geht es über Steine und ein Firnfeld auf das Gamsspitzjoch 3020m. Ab hier werden wir  über einen Felsrücken (leichte Kletterei) zum Punkt 3.222 m klettern. Den dann folgenden Aufstieg  machen wir abhängig von den Verhältnissen, entweder über Gletscher, Firnflanke oder Fels auf den Wilden Freiger, 3.418 m. Unser Weg führt uns im Grenzgebiet vorbei an einer verfallenen Zollhütte hinauf auf den Gipfel. Hier genießen wir die wunderschöne Aussicht. Abstieg über den Signalgipfel und den Südgrat (Drahtseilversichert) zum einmalig gelegenen Becherhaus, 3.190 m.
mehr...
1150 m300 mca. 6 Std.
Tag 4Übeltalferner - Sonnklarspitze (3467 m) - Müller Hütte
Kurzer Abstieg über den seilversicherten Blockgrat auf den Übeltalferner. Dort seilen wir uns an und queren  zur schon lange sichtbaren Müllerhütte 3.143 m.  Nach einer Pause brechen wir mit leichtem Gepäck auf in Richtung Sonnklarspitz, die wir nach Queren des Gletschers und Erklettern des Ostgrates (2) erreichen, 3.467 m. Auf dem gleichen Weg gehen wir zurück zur Müllerhütte.
mehr...
450 m400 mca. 5 Std.
Tag 5Ostgrat Wilder Pfaff - Pfaffenschneide - Hildesheimer Hütte
Von der Müllerhütte starten wir Richtung Ostgrat Wilder Pfaff (3.456 m). Von hier aus haben wir einen tollen Blick auf unser nächstes Etappenziel, die Pfaffenschneide, die dem Zuckerhütl in nichts nachsteht und von wo aus wir einen guten Blick auf das Zuckerhütl haben. Über Geröll steigen wir in den Pfaffensattel (3.344m) und weiter auf die Pfaffenschneide (3.498m). Nach einer ausgiebigen Pause mit wunderschönem Ausblick geht es hinunter zur Hildesheimer Hütte (2.899 m), wo wir das Quartier für die heutige Nacht beziehen.
mehr...
500 m750 mca. 7 Std.
Tag 6Jochdohle - Gondel zurück ins Stubaital - Bus zum Parkplatz
Von der Hildesheimer Hütte geht es heute nur noch über die Jochdohle. Mit der Gondel fahren wir zurück ins Tal und mit dem Bus zum Ausgangspunkt am Parkplatz.
mehr...
250 mca. 3 Std.

Tour-Termine

2022
S84-22-2 10.07.2022 - 15.07.2022Anfragen
S84-22-3 17.07.2022 - 22.07.2022Anfragen
S84-22-4 24.07.2022 - 29.07.2022AnfragenBuchen
S84-22-5 31.07.2022 - 05.08.2022AnfragenBuchen
S84-22-6 07.08.2022 - 12.08.2022AnfragenBuchen
S84-22-7 14.08.2022 - 19.08.2022AnfragenBuchen
S84-22-8 21.08.2022 - 26.08.2022AnfragenBuchen
S84-22-9 28.08.2022 - 02.09.2022AnfragenBuchen
genügend Plätze
garantierte Durchführung
wenige Plätze
nur noch 1 Platz
Tour ausgebucht

Details im Überblick

Leistungen

Bergführer
5 x Ü/HP Hütte (Lager oder Mehrbettzimmer)
Seilbahnfahrt
Transfer
Technische Ausrüstung (leihweise)
Rücktransfer zum Ausgangspunkt

Mindestteilnehmerzahl

4 Personen
max. 5 Personen

Zahlungsinfo

Anzahlung 100,- EUR p.P. bei Buchung
Restzahlung 14 Tage vor Tourenstart

Zusatzkosten

Zwischenmahlzeiten, Jause
Getränke
Reiseversicherung (opt.)
Parkgebühren

Treffpunkt

13:00 Uhr Parkplatz Nürnberger Hütte in Ranalt

Dauer

6 Tage von Sonntag - Freitag

Rückkehr

Rückkehr am letzten Tag ca. 13 Uhr

Ausrüstung

  • Rucksack mit Regenhülle 30 - 40 L
  • Steigeisenfeste Bergschuhe
  • 2 Paar Wandersocken
  • bequeme Berghose
  • Softshell- oder Fleecejacke
  • Regenjacke und -hose (kein Poncho!)
  • atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung
  • Wechselwäsche
  • 2 Paar Handschuhe
  • Mütze
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche
  • Energieriegel nach persönlichem Bedarf
  • Kulturbeutel
  • kleines Handtuch, Hüttenschuhe
  • Personalausweis
  • Teleskopstöcke
  • evtl. Regenschirm
  • evtl. Gamaschen
  • gute Stirnlampe
  • Sitzgurt *
  • Steinschlaghelm *
  • Doppelverschlußkarabiner *
  • Steigeisen *
  • Pickel *
  • Biwaksack
  • Blasenpflaster & Tape

    Ein hautverträgliches Tape zum Abkleben von empfindlichen Stellen im Schuh sollte unbedingt mit in den Rucksack. Außerdem ist es hilfreich vorsorglich Blasenpflaster dabei zu haben.

  • Hüttenschlafsack (Vorschrift)

Anfahrt & Routenplaner

Treffpunkt

13:00 Uhr Parkplatz Nürnberger Hütte in Ranalt


Route mit Google-Maps berechnen

Bergschule Kleinwalsertal, Walserstr. 262, A-6992 Hirschegg

1.095,00 €
pro Person

Weitere interessante Touren


Touren-Angebote für
Kurzentschlossene und Mitfahrzentrale

Touren - Restplätze Mitfahrzentrale