Alpenüberquerung

Die große Übersicht zur Alpenüberquerung: Wandern, Fahrrad, Routen & vieles mehr

Alpenüberquerung E5 - Von Oberstdorf nach Meran

Der E5 ist einer der ältesten Fernwanderwege Europas, der schon seit vielen Jahren für die Überquerung der Alpen zu Fuß genutzt wird. Obwohl der bekannteste und am häufigsten gelaufene Abschnitt derjenige zwischen Oberstdorf und Meran ist, startet der E5 eigentlich in der Bretagne in Frankreich am Pointe du Raz. Von hier verläuft er quer durch Frankreich über  Melun und Dijon und durch die Schweiz, am Südufer des Bodensees entlang, durch Süddeutschland bis er schließlich auf Oberstdorf trifft. In Oberstdorf beginnt nun der gleichzeitig bekannteste, anspruchsvollste aber vor allem auch schönste Abschnitt des E5, welcher häufig bis nach Meran in Bozen (Italien) gewandert wird. Bis hier hin spricht man von der „E5 Alpenüberquerung“. Der Fernwanderweg E5 selbst führt noch weiter über Verona bis nach Venedig. Damit umfasst der gesamte E5 3200 km. Der hier interessante Teil von Oberstdorf nach Meran jedoch „nur“ 172 km.

Alpenüberquerung
E5 Alpenüberquerung

Fakten & Infos zur E5 Alpenüberquerung in Kürze:

  • Start: Oberstdorf im Allgäu (Deutschland)
  • Ende: Meran in Bozen (Italien)
  • Länge: 172 km
  • Höhenmeter: Im Schnitt 600-1100m Aufstieg und 800-1200m Abstieg je Etappe
  • E5 Etappen: 6-12 (je nach Variante und Kondition)
  • Höchster Punkt: 3.019m (Similaunhütte am Niederjoch)
  • Gehzeiten am Tag: Durchschnittlich 5-7 Stunden
  • Kletterausrüstung notwendig: Nein
  • Gletscherausrüstung notwendig: Nein

Geführte Touren:

Für die geführte Variante der Alpenüberquerung spricht vieles:

  • Erfahrene und zertifizierte Bergführer geben Ihnen das Gefühl zu jeder Zeit sicher und gut aufgehoben zu sein.
  • Sie müssen sich um nichts kümmern oder den Kopf zerbrechen: Verpflegung, Unterkunft, Gepäck, Etappen-Planung – an alles wurde schon gedacht und alles ist schon für Sie organisiert.
  • Viele nützliche Tipps rund um das Wandern in den Alpen, die Region, die Natur und vieles mehr werden Sie auf den Touren von Ihrem Guide mitnehmen können.
  • Sie wandern in einer Gruppe von gleichgesinnten Naturliebhabern durch die wunderschöne Alpenwelt. So wandern Sie zum Beispiel auch als Single oder Alleinreisender garantiert nicht einsam.

Falls Sie zu dem Schluss gekommen sind, dass dies etwas für Sie sein könnte, dann geht es hier weiter zur einer großen Auswahl verschiedener geführter Touren über die Alpen – auf dem E5 oder auf alternativen Routen mit vielen weiterführenden Infos wie Kosten, Unterkünfte, Termine und Etappen:

Geführte Alpenüberquerungen

Ausrüstung & Packliste

Ausrüstung: Packliste

  • Rucksack mit Regenhülle 30-40 L
  • feste, knöchelhohe Bergschuhe
  • 2 Paar Wandersocken
  • bequeme Berghose
  • kurze Hose
  • Softshell- oder Fleecejacke
  • Regenjacke und -hose
  • Wechselwäsche
  • Handschuhe
  • Mütze
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche
  • Energieriegel nach persönlichem Bedarf
  • kleines Handtuch
  • Hüttenschlafsack (leichtes Material) / -schuhe
  • Personalausweis
  • Taschenlampe für Hüttenübernachtung
  • Teleskopstöcke nach Bedarf

Alternative Routen über die Alpen

Alpenüberquerung Ötzi

Diese Variante ist sowohl besonders komfortabel zu wandern (von daher also geeignet als „Alpenüberquerung für Anfänger“) als auch weniger stark frequentiert, als die beiden Klassiker E5 und Traumpfad. Die Route orientiert sich, wie schon der „Ötzi“ in der Steinzeit, an möglichst gut begehbaren Pfaden ohne auf zu große Höhen klettern zu müssen. Die Kombination von gemütlichen Gasthöfen als Unterkunft, unbeschwerlicher Wege und Abgeschiedenheit von den Massen gepaart mit herrlichem Alpenpanorama machen diese Tour zu einem echten Geheimtipp für
Genießer.

Dauer insgesamt: 6 Tage

Details

Alpenüberquerung Ötzi

Von Gmund am Tegernsee nach Sterzing

Diese Route spricht vor allem die Wanderer an, die eine einfache bis mittelschwere Variante der Alpenüberquerung suchen und sich etwas mehr Komfort wünschen, dabei aber nicht auf atemberaubendes Alpenpanorama verzichten möchten. Die Auf- und Abstiege sind weniger fordernd, als z.B. beim E5 und übernachtet werden kann in richtigen Hotels der Ortschaften entlang der Route. In 1 Woche geht es vom Tegernsee am Achensee vorbei über Mayrhofen und am Schlegeissee und schließlich über die italienische Grenze bis nach Sterzing.

Nähere Informationen finden Sie hier

Der Traumpfad von München nach Venedig

Für diese Route müssen Sie auf jeden Fall etwas mehr Zeit mitbringen. In ca. 28 Tagen wandern Sie von München in Deutschland nach Italien an die Adria. Sie führt an vielen der schönsten Stellen der Ostalpen vorbei und besticht vor allem dadurch, dass die Route weitestgehend die durch den (Ski-)Tourismus stark gezeichneten Gebiete der Alpen meidet.

Hier finden Sie weitere Infos zu dieser Route

Alpenüberquerung auf dem L1

Mittlerweile zwar auch nicht mehr ganz unbekannt ist die Alpenüberquerung auf dem L1 dennoch etwas für diejenigen, die eine ganz besondere Alternative abseits des Main-Streams suchen. Auf ca. 400km Länge und insgesamt ca. 60.000 Höhenmeter verlangt diese Route dem ambitionierten Bergsteiger technisch und konditionell viel ab. Zeitlich sollte ungefähr ein Monat eingeplant werden. Wer die entsprechende Zeit, Erfahrung, Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitbringt, der wird mit einer wunderschönen Tour abseits der Massen, Lifte und Busse belohnt.

Hier lesen Sie weitere Details zu dieser Variante

Weitere Routen in der Übersicht


 

Die Begleitung

Wandern über die Alpen mit Kindern
Alpenüberquerung mit Hund

Mit Kindern

Eine Alpenüberquerung mit Kindern ist ebenfalls möglich. Natürlich sollte die Route entsprechend ausgesucht sein und die Kinder Spaß am Wandern sowie die entsprechende Kondition mitbringen. Für Familien, welche die Alpen gemeinsam überqueren wollen, bietet die Bergschule Kleinwalsertal eine spezielle Tour für
Familien an. Hier finden Sie Preis, Termine und weitere Infos:

Alpenüberquerung für Frauen und Familie

Hüttentour mit Hunden

Wer mit Hund über die Alpen wandern möchte, der sollte einen Blick auf die Angebote der Hundewelt Kleinwalsertal werfen: Mit ausgebildetem Bergführer und Hundetrainer wird dort unter anderem die Alpenüberquerung als Hüttentour in zwei Varianten, Nord und Süd, angeboten. Unterkunft, Verpflegung und Gepäcktransport sind bereits inklusive.

Alpenüberquerung mit Hund


 

MTB Routen - mit dem Mountainbike über die Alpen

Via Claudia mit dem Rad

Die Via Claudia ist sicherlich die bekannteste Variante einer Alpenüberquerung mit dem Mountainbike. Sie ist sowohl konditionell als auch fahrtechnisch gut für Einsteiger zu schaffen aber bietet deshalb nicht weniger Fahrspaß und wunderschöne Ausblicke, sodass auch Fortgeschrittene MTB-Fahrer begeistert sind. Durch den hohen Bekanntheitsgrad sucht man auf dieser Strecke die Stille und Einsamkeit der Alpen häufig vergebens. Wer sich nach etwas mehr Ruhe und Abgeschiedenheit sehnt auf seinen Touren, der ist mit einer alternativen Route besser beraten.

Fakten Im Überblick: • Start: Garmisch

  • Ende: Gardasee
  • Länge: 345 km
  • Etappen: 5
  • Schwierigkeit: leicht

Weitere Infos zur Alpenüberquerung Via Claudia

Transalp vom Kleinwalsertal zum Gardasee

Diese Tour besticht durch besonders abwechslungsreiche Landschaften mit phantastischen Ausblicken. Interessante Routen über zahlreiche Pässe, anstrengende Anstiege und genussvollen Abfahrten. Auch diese Route ist für Einsteiger geeignet. Besonders zu empfehlen ist diese Tour mit Gepäcktransport – so können Sie sich ganz auf sich und Ihr Mountainbike konzentrieren und müssen kein zusätzliches Gewicht den Berg hinauf schaffen.

Fakten Im Überblick: • Start: Kleinwalsertal

  • Ende: Gardasee
  • Länge: 422 km
  • Etappen: 6
  • Dauer insgesamt: 7 Tage
  • Schwierigkeit: leicht - mittel

Weitere Infos zur MTB Transalp mit Gepäcktransport