Canyoning im Allgäu

Canyoning-Touren z.B. Familien-Canyoning mit Kindern oder auch für Fortgeschrittene!

Canyoning - Was ist das?

Als Canyoning wird der variantenreiche Abstieg entlang einer Schlucht bezeichnet mit dem Fokus auf Spaß und Abenteuer in der Natur. Je nach Schwierigkeitsgrad werden immer wieder Hindernisse durch Sprünge in natürliche Wasserbecken oder durch die Nutzung von Felsrutschen bezwungen. Größere Höhenunterschiede werden häufig auch durch Abseilen überwunden.

Canyoning ist ein in allen Altersklassen äußerst beliebter Outdoor-Sport. Durch die Wahl der entsprechenden Schlucht und des jeweiligen Abschnitts kann der Schwierigkeitsgrad optimal auf die spezifischen Vorkenntnisse, Wünsche und das Fitness-Level angepasst werden. Von Familien mit Kindern ab 10 Jahren, bis hin zum erfahrenen Canyoning-Experten ist für jeden das passende Abenteuer dabei. Ausgestattet mit einem Neopren- oder Trockenanzug, Helm und einem Canyoning-Gurt wandert man im Wasser über Felsen und Steine flussabwärts.

Canyoning im Allgäu
Canyoning in den Alpen

Mal steht einem das Wasser bis zur Brust, mal watet man nur in knöcheltiefem Wasser und mal lässt man sich einfach treiben. Immer wieder bieten sich Gelegenheiten um den Adrenalinspiegel und den Spaßfaktor in die Höhe schießen zu lassen: An etlichen Stellen bilden sich zum Beispiel unter Wasserfällen natürliche Vertiefungen, die es erlauben ohne Risiko auch aus mehreren Metern Höhe in glasklare Wasserbecken zu springen. An anderen Stellen wiederum hat das Wasser in vielen tausend Jahren den Fels so glatt gewaschen, dass tolle natürliche Wasserrutschen entstehen. Wenn das Wasser sich dann mal von ganz großen Höhen hinabstürzt, kommt das professionelle Equipment beim Abseilen an der Felswand zum Einsatz.

An erster Stelle steht natürlich immer die Sicherheit der Teilnehmer. Diese wird gewährleistet durch sehr gut ausgebildete, professionelle und zetrifizierte Guides, optimal ausgewählte Schluchten und natürlich eine hochwertige, moderne Ausrüstung.


Einsteigertour für Anfänger mit Spaß an Action

Alternativen für sportliche Einsteiger

Sie wollen das erste mal Canyoning ausprobieren? Dann haben Sie die Qual der Wahl, denn es gibt gleich drei tolle Möglichkeiten für den Einstieg:

1. Unsere Einsteigertour: Entdecken Sie verborgene Wasserfälle, glasklare Becken, Schluchten und andere unglaubliche Naturschauspiele entlang des Wasserlaufs. Schwimmstellen, Sprünge, Naturrutschen und Bachbette werden mit modernster Ausrüstung gemeistert. Ein cooles Erlebnis egal welches Niveau! Sie können direkt loslegen. Alle nötigen Kenntnisse werden Ihnen vor und während der Tour vermittelt. Lediglich schwimmen müssen Sie können.

2. Unser Canyoning-Wochenende: Hier lernen Sie von der Pieke auf alles, was Sie für eine Cayoning-Tour wissen müssen. Am Freitagnachmittag werden Sie im Klettergarten in das selbstständige Abseilen eingewiesen. Am Samstag können Sie das Gelernte bei leichten bis mittelschweren Canyoning-Touren anwenden. Bis zum Sonntag haben Sie sich dann ausreichend Kenntnisse für eine anspruchsvolle Canyoning-Tour angeeignet.

3. Unser Outdoor-Wochenende: An diesem Wochenende starten wir am Samstag mit einem Techniktraining für Klettersteig und Canyoning. Am Nachmittag geht es dann auf einen spannenden Klettersteig. Der Sonntag ist reserviert für eine action-geladene Canyoning-Tour, auf welcher sie das am Vortag absolvierte Techniktraining anwenden können.

Einsteigertour für Anfänger
Familien-Canyoning mit Kindern

Familien-Canyoning mit Kindern

Outdoor-Abenteuer mit der ganzen Familie

Wanderurlaub mit den Eltern in den Bergen ist langweilig? Von wegen! Gerade auch für Familien mit Kindern ist Canyoning ein tolles gemeinsames Erlebnis. Bei uns können Kinder ab 10 Jahren, die schwimmen können, an Canyoning-Touren teilnehmen. Selbstverständlich hat Sicherheit bei uns oberste Priorität, sodass Sie sich keinerlei Sorgen um Ihre Sprösslinge machen müssen. Besonders attraktiv wird das Familien-Canyoning durch unsere günstigen Familien-Preise.

Canyoning mit Kindern »


Unser Revier in den Alpen: Die Canyons im Allgäu und Umgebung


Unsere Basis befindet sich im Kleinwalsertal im österreichischen Vorarlberg. Durch die hervorragende Anbindung zum Allgäu ist es uns jedoch möglich die herausragenden Schluchten im Allgäu und der Umgebung für unsere Canyoning-Touren zu nutzen. Im Schwarzwasserbach finden wir ein ideales Terrain für diesen actionreichen Wasserspaß. Hier stellen wir Ihnen die Schluchten und Canyons vor, die wir am häufigsten hinabklettern, -springen, -rutschen und -schwimmen.

Schluchten direkt im Allgäu & Bayern


Die Starzlachklamm bei Sonthofen & Immenstadt

Die Starzlachklamm liegt am nördlichen Ende von Sonthofen bei Winkel unweit von Bihlerdorf, Burgberg und Immenstadt im Allgäu. Es handelt sich hierbei um eine leichte bis mittlere Tour, die etwa 2 Stunden in Anspruch nimmt mit vielen Abseil- und Sprungstellen.

Das Highlight: Den Abschluss bildet eine gigantische, 20m lange Naturrutsche.

Der Osterbach im Ostertal in der Nähe von Sonthofen bei Gunzesried

Der Osterbach befindet sich im Ostertal in der Nähe von Sonthofen bei Gunzesried. Es handelt sich hierbei um einen leichten Canyon, ideal für den Einstieg und um frisch erlernte Abseiltechniken zu üben und zu festigen.

Canyons in Österreich an der Grenze zum Allgäu


Der Schwarzwasserbach im Kleinwalsertal (Vorarlberg) in der Nähe von Oberstdorf

Unweit von Oberstdorf liegt der Schwarzwasserbach im Kleinwalsertal. Der Schwarzwasserbach ist geeignet sowohl für Adrenalinjunkies als auch für Anfänger. Dieser Canyon punktet nämlich mit vielen Highlights wie hohen Abseilstellen bis zu 25 Meter und Sprüngen bis zu 10 Meter. Jedoch können alle hohen Sprünge auch umgangen werden, sodass auch Anfänger ganz ohne Druck ihre Grenzen testen können.

Stuibenfälle & Plansee in Reutte

Die Stuibenfälle in Reutte befinden sich unterhalb des Plansee. Sie warten ebenfalls auf mit hohen Abseilstellen bis zu 25 Meter und Sprungstellen bis zu 10 Meter. Auch hier können alle Sprungstellen bei Bedarf umgangen oder abgeseilt werden. Auch die Stuibenfälle sind daher gut geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.


Canyoning-Wochenende mit Übernachtung

Canyoning erleben - satt!

Dieses Angebot ist genau das Richtige für diejenigen, die es wirklich ernst meinen mit dem Einstieg in die Welt des Canyoning. Von Freitag bis Sonntag werden Sie großartige Canyoning-Abenteuer erleben. Wir starten langsam und enden auf anspruchsvollem Terrain. Die Übernachtungen in Unterkünften mit Hütten-Charakter sind bereits inbegriffen.

Die Anreise erfolgt am Freitagnachmittag. Zunächst geht es dann in unseren hauseigenen Naturklettergarten, in welchem wir verschiedene Abseil- und Sicherungstechniken für die nächsten Tage lernen und üben werden. Der Klettergarten ist schon das erste kleine Abenteuer des Wochenendes.

Am Samstag stehen gleich zwei verschiedene Schluchten auf dem Programm. Hier werden die am vorhergehenden Tag erlernten Kenntnisse angewendet und gefestigt. Der Schwierigkeitsgrad an diesem Tag bewegt sich zwischen leicht und mittelschwer.

Am Sonntag wartet dann das große Finale auf uns: Eine ca. 5 stündige Canyoning-Tour auf anspruchsvollem Level mit Abseilstellen bis zu 25 m und 10 m Sprüngen (können umgangen oder abgeseilt werden).

Canyoning Wochenende mit Kindern


Canyoning-Tour: Erfahrungen & Bewertungen

Erfahrungsberichte anderer Abenteurer

„Allen Kids und auch uns Betreuern hat das Canyoning einen Riesen-Spaß gemacht. Danke für die immer wieder gute und professionelle Betreuung durch das Bergschul-Team. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr - mal schauen, bei welcher Aktion!“

„Wir fahren jedes Jahr mit unseren Azubi´s ins Kleinwalsertal. Davon verbringen wir zwei Tage mit der Bergschule beim Canyoning und beim Bergabenteuer. Bei verschiedenen Aufgaben lernen die Jugendlichen das arbeiten im Team, Vertrauen zu geben und zu nehmen, Grenzen neu entdecken oder zu überschreiten... Durch das erfahrene, lustige und aufgeschlossene Team der Guides macht es jedes Jahr wieder Spaß und wir können uns voll und ganz auf sie verlassen.
Vielen Dank dafür und bis nächstes Jahr :)“

„Hallo Leute, uns hat das Canyoning sehr gut gefallen. Es war lustig, heiß und sehr nass. Am besten hat uns gefallen, die Felsen runterzurutschen und das Springen von den Felsen. ´Wir würden es auf jeden Fall weiter empfehlen. 
Danke auch an Matthias und Christian die uns begleitet und geholfen haben. IHR SEID SPITZE :)“

„Hallo ihr drei, Das Abenteuer mit euch war fantastisch, erlebnisreich und unvergesslich. Nur zu empfehlen! Nochmal vielen Dank.“

„Wir zehren heute noch von den tollen Eindrücken, die wir mit Ihrem Team und vor allem mit Christl und Uli erlebt haben. Einen herzlichen Dank nochmals an die beiden. Wir haben schon einige Stunden damit verbracht, anderen von unseren Eindrücken zu erzählen.“


Ausrüstung

Was wird benötigt für eine Canyoning-Tour im Allgäu?

Diese Gegenstände gehören auf Ihre Packliste:

• Schuhe (2x):

Zwei Paar feste Schuhe sollten Sie dabei haben. Ein Paar, das während der Canyoning-Tour nass werden kann und ein zweites Paar, das Sie vorher und nachher anziehen. Da auch vorher und nachher kleinere Wanderungen nötig sein könnten, sollte auch das Ersatzpaar fest, geschlossen und tauglich für kleinere Wanderungen sein. Schuhe für das Wasser können gegen Voranmeldung auch bei der Bergschule Kleinwalsertal gegen eine kleine Gebühr ausgeliehen werden.

• Rucksack:

Ein Tagesrucksack sollte dabei sein, in welchem Wechselklamotten und die Verpflegung für unterwegs verstaut werden können.

• Verpflegung:

Sie können sich vor und nach der Tour stärken. Hierfür eine Trinkflasche und einen Snack einpacken. Währenddessen ist es nicht möglich etwas zu essen oder zu trinken.

• Badebekleidung, Wechselwäsche & Handtuch:

Der Neoprenanzug wird von uns gestellt, aber Badebekleidung sollte mitgebracht werden, welche unter dem Neoprenanzug getragen werden kann. Große, weite Badeshorts sind hier weniger praktisch als eng anliegende Badehosen, da sich mit den Badeshorts unangenehme Falten etc. unter dem Anzug bilden können.

Canyoning Ausrüstung

• Thermo-Unterwäsche (optional):

Je nach Wetter und Kälteempfindlichkeit kann Thermo-Unterwäsche sinnvoll sein.

• Handschuhe (optional):

Wer empfindliche Hände hat, der kann z.B. Segel- oder Radhandschuhe mitbringen, um beim Abseilen die Hände zu schonen.

• Hüttenschlafsack, Freizeitbekleidung und persönlicher Bedarf für die Übernachtung (nur bei Touren mit Übernachtung):

Beim Canyoning-Wochenende mit Übernachtung und dem Outdoor-Wochenende schlafen wir in gemütlichen Pensionen mit Hütten-Charakter. Hier ist ein Hüttenschlafsack bzw. Schlafsack-Inlet mitzubringen, sowie der persönliche Bedarf für die Übernachtung.

Dieses Equipment und Zubehör wird von uns gestellt:

• Helm:

Einen Helm zu tragen ist beim Canyoning Pflicht. Ein passender Helm wird von uns gestellt.

• Neoprenanzug:

Neoprenanzüge werden von uns gestellt. Falls Sie einen Neoprenanzug besitzen und diesen mitbringen möchten, sprechen Sie uns bitte an - nicht jeder Neoprenanzug ist geeignet.

• Gurt & Spezialequipment:

Alles weitere Equipment wie Gurt, Seil, gegebenenfalls Abseilgerät etc. wird von uns gestellt.


Preise

Wir bieten Ihnen Canyoning-Touren zu einem herausragenden Preisleistungsverhältnis: Hervorragend ausgebildete Guides, modernes Sicherheits-Equipment und optimal ausgewählte Touren. So erreichen wir die größtmögliche Sicherheit und maximales Vergnügen zu einem günstigen Preis. Die aktuellen Preise finden Sie bei der jeweiligen Tour. Sowohl für Familien als auch größere Gruppen bieten wir attraktive Preisnachlässe. Fragen Sie einfach an.

Canyoning-Gutschein verschenken

Noch auf der Suche nach einem kreativen Geschenk, das garantiert gut ankommt? Verschenken Sie doch mal einen Gutschein für „Canyoning im Allgäu“.

Canyoning-Gutschein »