Unterwegs im Naturpark Adamello

Pian di Neve Gletscher im alpinen Gelände

Alpines Bergwandern mit Gletschertour!

Das Adamellogebirge besteht aus den Berggruppen Pressanella, Adamello sowie dem Baitone, liegt südlich des Passo del Tonale und westlich der Brenta und bildet den Nationalpark Brenta - Adamello. Es ist die einzige Region der Alpen, in der die Braunbären all die Jahrhunderte unbeschadet überlebt haben. Doch keine Sorge, durch die Unzugänglichkeit und die geringe Besiedelung, ist es kaum möglich diesen Bären zu begegnen. Unsere Adamellorunde bietet einen sehr abwechslungsreichen Einblick in das Hochgebirge. Wer einmal die Gletscherwelt ohne allzu großen Aufwand erleben möchte, für den ist dies eine gute Gelegenheit. Von den Steinwüsten aus Tonalit, über herrliche Blumenwiesen, vorbei an malerischen Seen bis zum Gletscher des Pian di Neve mit grandiosen Aussichten, durchwandern wir das komplette Spektrum, das die Alpen zu bieten haben. Die Hütten sind noch ursprünglich und entsprechen den bergsteigerischen Bedürfnissen, denn Massentourismus findet man hier nicht. Immer wieder finden sich auch Reste aus den Kampfhandlungen des ersten Weltkrieges, die unweigerlich zum Nachdenken anregen. Diese Tour ist kein Spaziergang, denn es ist ein ernstes Hochgebirge mit durchaus anspruchsvollen Passagen. Mit Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist die Tour ein alpiner Genuss.

6 Tage von Sonntag - Freitag

Kondition:
Technik:
Merken Anfrage stellen Jetzt BUCHEN
1.195,00 €
pro Person
Pian di Neve Gletscher im alpinen GeländeSteinbrocken im Naturpark Adamello Plateau bei der Adamella DurchquerungAusblick auf den Tovelsee

Tourenbeschreibung
Alle Tagesbeschreibungen anzeigen

Tag 1Seilbahn Passo Presena - Cima Presano - Mandrone - Rifugio Citta di Trento
Mit der Bahn fahren wir hinauf zum Passo Presena (2.997 m). Hier besteigen wir gleich unseren ersten Gipfel, die Cima Presana (3.069 m). Nach diesem kurzen Ausflug auf über 3.000 Meter geht es zurück zur Bergstation und auf dem Weg Nr. 209 zum Rifugio Citta di Trento al Mandrone (2.449 m)
mehr...
70 m600 mca. 3 Std.
Tag 2Pian di Neve - Rifugio Lobbia alta ai cadutti dell`Adamello - Lobbia Alta - Rifugio Lobbia alta ai cadutti dell`Adamello
Vom Rifugio wandern wir zunächst auf dem Weg Nr. 236 und weiter über einen flachen Gletscher zur Rifugio Lobbia alta ai cadutti dell`Adamello (3.020 m). Wenn die Bedingungen passen, können wir von der Hütte aus  die Lobbia Alta (3.196 m) besteigen (zusätzlich 2 Stunden und 200 hm bergauf und bergab)  
mehr...
850 m300 mca. 5 Std.
Tag 3Adamello - Passo di Salamo - Rifugio Paolo Prudenzini
Für die Besteigung des Adamellogipfels müssen sowohl die Bedingungen als auch die körperlichen Voraussetzungen passen. Der Gipfel, den wir über den Gletscher Vedretta del Mandron erreichen, ist mit 3.539 m der beherrschende Gebirgsstocks Norditaliens. Über den Passo di Salamo steigen wir zum Rifugio Paolo Prudenzini (2.225 m) ab. Wenn wir den Gipfel nicht besteigen können, dann sind wir nach etwa 7 Std. im Rifugio.
mehr...
520 m1320 mca. 9 Std.
Tag 4Passo del Miller - Rifugio Gnutti - Rifugio Baitone
Über die Via dell´Adamello steigen wir rund 600 Höhenmeter zum Passo del Miller (2.818 m) auf. Von hier aus wandern wir zunächst zum Rifugio Gnutti und weiter zum Rifugio Baitone auf 2.281 m, wo wir heute übernachten.
mehr...
850 m800 mca. 8 Std.
Tag 5Passo Premassone - Lago Pantano di Avio - Bocca Pantano - Rifugio Garibaldi
Auch heute folgen wir zunächst der Via dell´Adamello bis zum Rifugio F. Tonolino (2.467 m) und weiter zum Passo Premassone (2.834 m). Unser nächster Zwischenstopp ist der Lago Pantano di Avio. Unser Weg führt uns über die Staumauer und weiter hinauf zur Bocca Pantano (2.650 m). Über den Lago Venerocolo erreichen wir das Rifugio Garibaldi (2.550 m).
mehr...
900 m500 mca. 8 Std.
Tag 6Lago Benedetto - Lago d´Avio - Malga Caldea - Passo Tonale
Wir bleiben auch heute dem Via dell´Adamello treu und wandern zum Lago Benedetto und weiter bis zum Lago d´Avio. Über eine Fahrstraße geht es bis zur Malga Caldea. Von hier aus bringt uns ein Taxi zum Ausgangspunkt zurück.
mehr...
1000 mca. 3,5 Std.

Details im Überblick

Leistungen

Technische Ausrüstung (leihweise)
Rücktransfer zum Ausgangspunkt
Seilbahnfahrt
Staatl. gepr. Bergführer
5 x Ü/HP auf Hütten (Lager oder Mehrbettzimmer)

Mindestteilnehmerzahl

5 Personen
max. 6 Personen

Zahlungsinfo

Anzahlung 100,- EUR p.P. bei Buchung
Restzahlung 14 Tage vor Tourenstart

Zusatzkosten

Reiseversicherung (opt.)
Getränke
Zwischenmahlzeiten, Jause

Treffpunkt

12.00 Uhr, Parkplatz der Presena Seilbahn, gute Parkmöglichkeit

Dauer

6 Tage von Sonntag - Freitag

Rückkehr

Rückkehr am letzten Tag ca. 13 Uhr

Ausrüstung

  • Rucksack mit Regenhülle 30 - 40 L
  • feste, knöchelhohe Bergschuhe
  • 2 Paar Wandersocken
  • bequeme Berghose
  • kurze Hose
  • Softshell- oder Fleecejacke
  • Regenjacke und -hose (kein Poncho!)
  • atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung
  • Wechselwäsche
  • Handschuhe, leicht gefüttert
  • Mütze
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche
  • Energieriegel nach persönlichem Bedarf
  • Kulturbeutel
  • kleines Handtuch, Hüttenschuhe
  • Personalausweis
  • Taschenlampe für Hüttenübernachtung
  • Teleskopstöcke nach Bedarf
  • evtl. Regenschirm
  • Biwaksack
  • Grödel oder Spikes*
  • Blasenpflaster & Tape

    Ein hautverträgliches Tape zum Abkleben von empfindlichen Stellen im Schuh sollte unbedingt mit in den Rucksack. Außerdem ist es hilfreich vorsorglich Blasenpflaster dabei zu haben.

  • Hüttenschlafsack (Vorschrift)

Anfahrt & Routenplaner

Treffpunkt

12.00 Uhr, Parkplatz der Presena Seilbahn, gute Parkmöglichkeit


Route mit Google-Maps berechnen

Bergschule Kleinwalsertal, Walserstr. 262, A-6992 Hirschegg

1.195,00 €
pro Person

Weitere interessante Touren


Touren-Angebote für
Kurzentschlossene und Mitfahrzentrale

Touren - Restplätze Mitfahrzentrale